Alles Gute liegt nah
  • Mit dem Rad oder zu Fuß die herrliche Umgebung Neustadts entdecken

  • Arthur-Richter-Park (Stadtpark) eine Erholoase, auch bei heißen Temperaturen

  • am 13. September 2015 in Neustadt in Sachsen

 
Aktuelles

Neustadt in Sachsen, 28. August 2015

In Neustadt in Sachsen haben sechs Denkmäler für Sie geöffnet

Der Förder- und Heimatverein Schloss Langburkersdorf e. V., die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Lauterbach - Oberottendorf, der Festverein „750 Jahre Polenz e. V.“ und die Sägemühle Müller laden Sie herzlich zum Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ ein, der am Sonntag, dem 13. September 2015, stattfindet.

Es sind für Sie geöffnet:

Schloss Langburkersdorf
Dammstraße 2, Ortsteil Langburkersdorf
von 10:00 - 17:00 Uhr
Besichtigungsmöglichkeit der historischen Deckenplatten im Erdgeschoss, Führungen durch den Verein, Parkmöglichkeiten, Anreise mit öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten möglich

Hofmühle Langburkersdorf
Raupenbergstraße 6, Ortsteil Langburkersdorf
10:00 - 17:00 Uhr
Besichtigungsmöglichkeit der Ausstellung „Bäuerliches Lebens in Haus, Hof und Feld“, Parkmöglichkeiten, Imbissangebot, für Kinder geeignet

Kirche Oberottendorf
Alter Weg 5a, Ortsteil Oberottendorf, 10:00 - 18:00 Uhr

Kirche Rückersdorf
Kirchstraße 53, Ortsteil Rückersdorf, 10:00 - 18:00 Uhr

Sägegatter der Müllermühle
Bischofswerdaer Straße 262, Ortsteil Niederottendorf
10:00 - 17:00 Uhr

Gesindehaus Polenz
Am Wasserberg 15, Ortsteil Polenz, 10:00 - 17:00 Uhr
Vom Fortgang der Arbeiten im Gesindehaus und Pferdestall können sich Freunde und Interessierte informieren, historisches Handwerk hautnah erleben, für Kinder gibt es Basteln und Schminken, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf viele Besucher.


Arbeiten im ehemaligen Rittergut Polenz

Der Festverein „750 Jahre Polenz e. V.“ kann auf viel Engagement der Mitglieder und Unterstützer zurückblicken, bisher wurde das Gesindehaus weiter beräumt, entkernt und für die geplante Freiluftbühne auf dem Außengelände des ehemaligen Pferdestalls Grundarbeiten durchgeführt, Foto: G. Gräfe

Neustadt in Sachsen, 28. August 2015

Mühlgraben und Brücke im Winkel fertiggestellt

Brücke im Winkel im Ortsteil Niederottendorf

Die letzten Arbeiten des Ersatzneubaus der Brücke im Winkel 13 im Ortsteil Niederottendorf sind fertiggestellt. Die Abnahme erfolgte am 21. August 2015. Die Ersatzbepflanzung wird bei entsprechen-der Witterung ab September vorgenommen.

neu gebaute Brücke im Winkel 13

Stützmauer Mühlgraben im Ortsteil Berthelsdorf


Die Bauarbeiten, die im Juli begannen, können nächste Woche beendet werden. Bei der Sanierung des Mühlgrabens wurde in einem Bereich von 50 m das Gewässerprofil mit Erneuerung der Böschung bzw. der Ufermauer instand gesetzt.

Bauarbeiten am Mühlgraben


Neustadt in Sachsen, 21. August 2015

Besuchen Sie unsere interessante Sonderausstellung: Wir haben für Sie geöffnet - Läden in Neustadt

Sonderausstellung im Stadtmuseum

Unter dem Titel „Wir haben für Sie geöffnet - Läden in Neustadt“ zeigt das Museum in der aktuellen Sonderausstellung Einblicke in das einst reiche Geschäftsleben unserer Stadt.

Beginnend mit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis in die späten 60er Jahre können die Besucher eintauchen in die damaligen Läden der Böhmischen -, Dresdner - und Bahnhofstraße
sowie dem Markt. Überraschende Blickwinkel offenbaren die historischen Fotografien.

Zum Schmunzeln aber auch Nachdenken laden die Anzeigen an einer eigens gebauten Litfaßsäule ein. Pläne der Straßenzüge mit den Geschäften von 1937 sowie 1969 unterstreichen die großen Unterschiede in der Vielfalt der erhältlichen Waren.

Besonderer Blickfang ist ein 2 x 3 m großes Schwarzweißfoto mit einer belebten Wochenmarktszene auf dem Neustädter Markt, wie man sie sich auch heute hin und wieder noch wünschen würde.
Außerdem sind Objekte aus Neustädter Geschäften zu bewundern, die dieses Mal ganz anders präsentiert werden als sonst.

Neustadt in Sachsen, 17. August 2015

Weihe des neuen Wechselladerfahrzeugs

Die Fahrzeugweihe ist ein alter Brauch in unserer Region. Vor allem die Feuerwehren leben diese Tradition und lassen ein neues Fahrzeug vor dem ersten Einsatz segnen. Dabei wird es dem Schutzpatron der Feuerwehr, dem heiligen St. Florian, geweiht, der auch die Feuerwehrleute von jedem Einsatz sicher zurückbringen soll. So verhält es sich auch bei unseren Ortswehren.

Am 15. August 2015 fand anlässlich des Gerätehausfests der Neustädter Ortswehr die feierliche Weihe des neuen Wechselladertransporters statt. Der evangelische Pfarrer Sören Schellenberger segnete das Fahrzeug unter Anwesenheit von Bürgermeister Peter Mühle, Bürgermeister a. D. Manfred Elsner, Harald Simon, Vertreter des Feuerwehrverbands Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie der Kameradinnen und Kameraden der Gemeindefeuerwehr Neustadt in Sachsen.
Bereits am 26. Juni 2015 wurde das Wechselladersystem durch die Lieferantenfirma Heinz Meyer feierlich an den Bürgermeister sowie den Neustädter Ortswehrleiter im Volksbank-Stadion anlässlich des Kreisjugendfeuerwehrtags übergeben.

Das Wechselladersystem besteht aus einem Zugfahrzeug Iveco mit Allradantrieb sowie Hakenaufbau. Dazu gehören zwei Abrollbehälter. Das ganze System hat ein maximales Gesamtgewicht von 7,49 t. Damit wird es den Feuerwehrkameraden ermöglicht, auch ohne einen LKW-Führerschein fahren zu dürfen. Es ist das erste System dieser Art im Freistaat Sachsen für eine freiwillige Feuerwehr.

Ein besonderer Dank gilt hier dem Land Sachsen, der Landkreisverwaltung sowie dem Stadtrat der Stadt Neustadt in Sachsen, die alle die Visionen der Gemeindefeuerwehr unterstützt haben und die Umsetzung des Projekts mitgetragen und Fördermittel bereitgestellt haben. Derzeit wird die Ausschreibung für ein weiteres Wechselladerfahrzeug incl. zwei weiterer Abrollbehälter vorbereitet.

Taufe des Wechselladers

Natürlich bekam der Wechselladertransporter nach der Weihe durch Pfarrer Schellenberger auch eine Sekttaufe durch Claudia Gäbel auf den Namen „Nilpferd“, mit dabei v. l. Bürgermeister Peter Mühle, Pfarrer Sören Schellenberger, Ortswehrleiter Martin Kade sowie der Gemeindewehrleiter Gunter Anton

Neustadt in Sachsen, 14. August 2015

Erneuerung Trinkwasserleitung

Vom 17.08. bis 02.10.2015 wird im Ortsteil Langburkersdorf auf der Dorfstraße von Nummer 1 bis Nummer 40 die Trinkwasserleitung erneuert.

Im genannten Bereich wird die Straße halbseitig gesperrt und mit einer Ampelregelung der Verkehr geregelt. Im Bauzeitraum sind im genannten Bereich Einschränkungen einzuplanen.

Neustadt in Sachsen, 14. August 2015

Zufahrt zur Klinik fertig

Die Baumaßnahmen begannen im November 2014. Die Straße wurde in vier Bauabschnitte unterteilt. Insgesamt konnten 100 Parkflächen für die Mitarbeiter und Gäste der Klinik geschaffen, die Strecke mit einer Länge von 1,4 km grundhaft ausgebaut, Regenwasserableitungen neu geordnet und die Durchlässe erneuert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 877 TEUR, wobei der Freistaat Sachsen Fördermittel in Höhe von 570 TEUR zur Verfügung stellt. Damit findet ein wichtiges Infrastrukturprojekt, das in den letzten Jahren vorbereitet wurde, nun seinen Abschluss. Als Dank an die vielen Mitwirkenden, die das Vorhaben ermöglichten und umsetzten, fand am 10. Juli 2015 ein Straßenfest statt, zu dem die Stadt Neustadt in Sachsen und die Asklepios Orthopädische Klinik Hohwald eingeladen hatten. Zu diesem Zeitpunkt waren drei Bauabschnitte fertig.

Der letzte Bereich, mit einer Länge von 200 m bis zur Einmündung in die Staatsstraße, begann am 13. Juli 2015. Die Fertigstellung der gesamten Strecke erfolgte am 13. August 2015. Mit der symbolischen Freigabe durch den Bürgermeister Peter Mühle kann die Zufahrtsstraße komplett wieder durch den Verkehr befahren werden.

Symbolische Straßenfreigabe

Symbolische Freigabe der Zufahrtsstraße zur Klinik, v. l. Bauleiter Carsten Schöps von Bistra Bau, Bürgermeister Peter Mühle und Frank Benade vom Ingenieurbüro Spiller

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite