Polenzer Kegelbahn Sportforum Weststraße Neustädter Bahnhof Parkhotel und Arthur-Richter-Park Blick auf die Böhmische Straße Brunnen auf dem Neustädter Markt Gold- und Mineralerlebnisstätte Berthelsdorf Blick auf das Wohngebiet Hirtenberg Hofmühle Langburkersdorf Blick auf Krumhermsdorf Polenzer Schusterhof











"Wir hier in Mecka" Internet Fernsehen für Meckenbeuren 


Ehemalige Gemeinde Hohwald

 

Neustädter Tafelrunde

Neustadt in Sachsen, 14. April 2014

Kennen Sie die Neustädter Tafelrunde?

Ein besonderer Tipp für alle Gäste.
Entdecken Sie Neustadt in Sachsen einmal anders, durch Tafeln, die Geschichte erzählen. Diese laden zum Rundgang durch die Stadt ein und verweisen auf wichtige historische Gebäude und Persönlichleiten. Eine begleitende Broschüre zeigt Ihnen dabei den Weg, erklärt die Tafeln, macht auf Besonderheiten aufmerksam und erläutert die Architektur. 
 
Insgesamt 20 interessante Tafeln erwarten Sie bei Ihrem Streifzug in vergangene Zeiten. Wenn Sie aufmerksam durch Neustadt in Sachsen gehen, werden Sie so z.B. an der Druckerei Mißbach, der Stadtapotheke oder dem Gebäude, in dem sich bis 1990 das beliebte „Cafe Wochenpost“ befand, eine solche Tafel bemerken.


Stadtführung zur historischen Tafelrunde am 24.04.2014

Auch im Jahr 2014 werden in der Zeit von April bis September Stadtführungen zur „historischen Tafelrunde“ durch Dr. Ingrid Große durchgeführt. Die erste öffentliche Stadtführung findet am Donnerstag, dem 24.04.2014 statt. Treffpunkt ist 16:00 Uhr am Rathaus in Neustadt in Sachsen. Im Anschluss sind die Teilnehmer der Stadtführung sowie weitere Interessierte um 17:30 Uhr zu einem kleinen Orgelkonzert in die St.-Jacobi-Kirche recht herzlich eingeladen (zum  Begleitheft).

Neustädter Tafelrunde
24.04.2014, 16:00 Uhr am Neustädter Rathaus

Bauvorhaben

Neustadt in Sachsen, 11. April 2014

Parkplatz Goethe-/Struvestraße wird erweitert und umgebaut



















Anfang April 2014 begannen die Bauarbeiten für einen größeren Parkplatz an der Einmündung Struvestraße zur Goethestraße gegenüber der Stadtbibliothek. Mit dieser Maßnahme entstehen 16 Stellplätze, so dass der derzeitige Parkplatzmangel damit behoben wird.

Nach der baulichen Fertigstellung erfolgen die Bepflanzung des Einmündungsbereichs sowie das Aufstellen von Bänken.

Hochwasserschutz

Neustadt in Sachsen,  3. April 2014

Mobiler Hochwasserschutz
an der Julius-Mißbach-Turnhalle getestet

Nach den Hochwasserereignissen der vergangenen Jahre und den damit verbundenen Schäden, die an kommunalen Einrichtungen entstanden sind, beschloss die Stadtverwaltung eine mobile Hochwasserwand (Flexibox) anzuschaffen. Damit ist es möglich, innerhalb eines geringen Zeitfensters eine Strecke von ca. 55 Meter vom drohenden Hochwasser frei zu halten. Die einzelnen Segmente werden aneinander gereiht und mit Klett verbunden. Zunächst wird Luft in die Kammern gepresst bis die Wand komplett steht. Zur Standsicherheit wird im Anschluss Wasser in die Kammern gefüllt, bis die Luft über ein Ventil vollständig entwichen ist.

Da diese Technik für alle Beteiligte Neuland ist, wurde der Ernstfall an der Turnhalle der Julius-Mißbach-Grundschule erprobt. Die Wand stand binnen einer Stunde und war mit sechs Helfern zu bewältigen. Bei den Hochwasserereignissen 2010 und 2013 wurde die Turnhalle noch mittels Sandsackverbau von 20 bis 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr geschützt, die wiederum zwei bis drei Stunden dafür benötigten und für andere Einsätze in dieser Zeit nicht zur Verfügung standen. Mit der Flexibox schaffen wir Freiräume und sichern in kürzeren Zeiten unsere Einrichtungen vor Hochwasserschäden.



















Oberbrandmeister Kay-Uwe Rehn kontrolliert noch einmal die luftgefüllten Flexiboxwandteile

Kirschallee

Neustadt in Sachsen, 1. April 2014

Beginn einer wichtigen Etappe für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt

ehemaliges Verwaltungsgebäude




















Die Schaffung neuer Arbeitsplätze ist und bleibt weiterhin Schwerpunkt, um zukünftig eine stagnierende Bevölkerungszahl zu erreichen. Voraussetzung dafür ist die wirtschaftliche Entwicklung Neustadts anzutreiben. Eine große Herausforderung. Um dieses Ziel zu realisieren, beginnt nun eine wichtige Etappe zur weiteren Industrialisierung der Stadt.

Das vorhandene Gewerbe- bzw. Industriegebiet an der Kirschallee mit den Objekten des ehemaligen Fortschrittwerks, wie das Zentrallager, das Verwaltungsgebäude (auch  "Schwarze Kuh" genannt), das Wirtschaftsgebäude und die befestigten Freiflächen, werden nur noch zum Teil genutzt und verfallen zunehmend. Mit den Eigentümern dieser Flächen ... mehr

Ministerpräsident Tillich in Neustadt in Sachsen

Neustadt in Sachsen, 10. März 2014

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besuchte Neustadt in Sachsen

Am 10. März 2014 besuchte der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Stadt Neustadt in Sachsen. Erstes Ziel war das Neustädter Rathaus. Bürgermeister Manfred Elsner informierte über die Entwicklung der Stadt sowie über die Industrie- und Gewerbetätigkeit und zeigte zukünftige Investitionen auf. Anschließend trug sich der Ministerpräsident in das Goldene Buch der Stadt ein.

 



















Reisemobilwerk Capron rüstet sich für die Zukunft und investiert weiter in den Ausbau des Standortes

Ein weiterer Grund des Arbeitsbesuches war die Firma Capron GmbH.
Die Capron GmbH entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem der führenden europäischen Produzenten von Reisefahrzeugen im Einsteigersegment.
Ein hoher Qualitätsstandard ... mehr

Veranstaltungen
in Neustadt in Sachsen


Osterschießen
auf dem Schießplatz "Am Wasserberg"
19. April 2014 von 13:30 bis 17:00 Uhr  

2. Osterhasenfest
in und um die Neustadthalle

19. April 2014, 11:00 - 16:00 Uhr  
im Kugelgarten, Stadtpark bei schönem Wetter

Bürgerservice

Sprechzeiten:
Dienstag und Donnerstag 
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr  

Freitag     
09:00 - 12:00 Uhr  

Tel. 03596/569201

Soziales
Telefonverzeichnis Rathaus
Anliegen von A -Z


Formulare

Bestandserhebung Vereine für 2015

Tourismus-Servicezentrum

Johann-Sebastian-Bach-Straße 15
01844 Neustadt in Sachsen
bundeseinheitl. Rufnummer:
0 35 96/1 94 33
Ticket-Hotline: 0 35 96/58 75 55


Amtsblatt

nächster Termin
Anzeiger online