Neustadt in Sachsen, 15. Februar 2021

Stellenausschreibung

Dem Amt für Stadtentwicklung und Bauwesen obliegen für die Stadt Neustadt in Sachsen die Aufgabenbereiche der Regionalplanung, örtlichen Bauleitplanung, Infrastrukturentwicklung, Bearbeitung von Liegenschaftsangelegenheiten sowie Planung und Realisierung von städtischen Bauten. Zur Unterstützung unseres Teams im Amt für Stadtentwicklung und Bauwesen der Stadtverwaltung Neustadt in Sachsen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter Liegenschaften (m/w/d).

Welche Aufgaben übernehmen Sie?

  • Verwaltung der Liegenschaften in der Stadt und ihren Ortsteilen sowie der kommunalen Liegenschaften (Führen und Aktualisieren des Liegenschaftskatasters auf Grundlage der ALKIS- Daten im GMSC Kommunal; Auskunftserteilung und Beratung zu Fragen der Liegenschaften an Bürger, Ämter und Behörden; Bewirtschaftung von Grundstücken und Objekten)
  • Mitwirkung bei der Verfahrensbetreuung Flurneuordnung
  • Wahrnehmung der Aufgaben der Vermessung (u. a. Angebotseinholung, Auftragsvorbereitung, Rechnungsprüfung für Vermessung von Grunderwerb sowie Straßenbaumaßnahmen, Ingenieurbauwerke; Abstimmungen mit Vermessungsbüros und dem staatlichen Vermessungsamt)
  • Mitwirkung bei Aufgaben des Grundstücksverkehrs (Bearbeitung von Vorkaufsrechtsanfragen und Mitwirkung bei der Ausfertigung von Grundstückskaufs- und Grundstücksverkaufsverträgen)
  • Bearbeitung des Liegenschaftsarchives der Stadt Neustadt in Sachsen (Ansprechpartner für Interne und Externe zu Archivanfragen und Erteilung von Archivauskünften)
  • Digitalisierung aller relevanten Daten zu den Flurstücken mittels Programm Geomedia Kommunal (GMSC-Kommunal, u. a. Erfassung und Pflege der liegenschaftsrelevanten Vorgänge in elektronischen Grundstücksakten im GIS; Archivierung historischer Flurstücke, einschließlich Dokumente und Bemerkungen; Übertragung der relevanten Archivdaten auf die neuen Flurstücke)


Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder vorzugsweise eine Ausbildung im Bereich Kataster-/Vermessungstechnik haben Sie erfolgreich abgeschlossen. Sie konnten bereits Erfahrungen im Bereich der Bauverwaltung sammeln und gehen sicher mit dem Geoinformationssystem GMSC-K um. Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts/Doppik sind Ihnen eigen. Sie arbeiten strukturiert und selbständig, sind belastbar und können auch unter schwierigen Bedingungen überlegt agieren. Sie sind engagiert, bringen aktiv Ihr Wissen ein und sind gern bereit, sich weiterzubilden. Sie besitzen einen Führerschein Klasse B.

Wir bieten Ihnen:
Nach einer intensiven Einarbeitung übernehmen Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem freundlichen, gut funktionierenden Team. Sie erhalten eine Vergütung nach TVöD, Jahressonderzahlung, eine zusätzliche leistungsabhängige Bezahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes). Betriebliche Gesundheitsförderung und die Möglichkeit zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung liegen uns am Herzen. Die Arbeitszeit beträgt 36 Stunden wöchentlich, die Einstellung erfolgt unbefristet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bitte bewerben Sie sich bis 7. März 2021. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher sowie persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Kosten werden nicht erstattet. Die Annahme von Bewerbungen erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg über unser Stellenportal. Mit Abgabe der Bewerbung erklärt sich der Bewerber mit der elektronischen Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens einverstanden. Wird mit einem Bewerber ein Anstellungsvertrag geschlossen, erfolgt die Speicherung der übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. Schließen wir mit dem Bewerber keinen Anstellungsvertrag, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen (beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) entgegenstehen.


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite
powered by webEdition CMS