Neustadt in Sachsen, 17. Juni 2020

Stromtankstelle auf der Rosengasse

Nicht mehr lange, dann können Fahrer von E-Autos auch in Neustadt in Sachsen ihre elektrischen Fahrzeuge an einer nagelneuen ENSO-Stromtankstelle aufladen. Sie wird auf dem Parkplatz Rosengasse nahe dem Markt entstehen und ist damit zentral für jeden erreichbar. ENSO NETZ und beauftragte Baufirmen werden voraussichtlich im Juli 2020 die dafür notwendigen Baumaßnahmen ausführen.

Der Bau wird ab Baustart ungefähr eine Woche andauern. Für den Zeitraum der Maßnahme werden kurzzeitig bis zu drei Parkplätze entfallen. Für die Kabelverlegung ist eine zeitweise Sperrung der Rosengasse für den Fahrverkehr notwendig. Sobald die Ladesäule fertiggestellt ist, stehen künftig zwei der Parkplätze für Elektroautos zur Verfügung.

Für die Akzeptanz und Durchsetzung der Elektromobilität ist die Verfügbarkeit eines leistungsfähigen Ladenetzes essentiell. ENSO hat dafür schon zahlreiche Ladesäulen in Ostsachsen errichtet und verdichtet dieses öffentliche Ladenetz fortlaufend. Dabei arbeitet ENSO als kommunaler Energieversorger eng mit den Kommunen zusammen.

In der Neustädter Rosengasse entsteht nun eine sogenannte Schnellladesäule. Diese ist mit drei Ladepunkten ausgestattet: einem DC-Schnellladepunkt für CCS-Technologie (vorrangig europäische Auto-Marken/-Modelle) mit bis zu 150 kW Ladeleistung, einem DC-Schnellladepunkt für CHAdeMO-Technologie (vorrangig asiatische Auto-Marken/-Modelle) mit bis zu 50 kW Ladeleistung und einem AC-Ladepunkt Typ2 (europäischer Ladestandard) mit bis zu 22 kW Ladeleistung. Je nach Ladepunkt (schnell/normal) und Ladezustand des Akkus können E-Autos in einem Zeitraum zwischen 10 bis 15 Minuten oder 2 bis 3 Stunden wieder nahezu vollständig aufgeladen werden. Diese Wahlmöglichkeit ist vor allem dann praktisch, wenn nur eine kurze Erledigung oder aber z. B. ein längerer Aufenthalt in der Stadt anstehen.

zukünftiger Standort der Ladesäule


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite
powered by webEdition CMS