Die Geschichte vom Goll´schen Rad



Eine besondere Begebenheit, die sich vor genau 245 Jahren in Neustadt in Sachsen ereignet hat. Im 18. Jahrhundert waren die Neustädter ein lustiges Volk, wie heute auch noch. Es fanden jährlich Veranstaltungen statt und es wurden traditionelle Vereinstreffen und -feste organisiert.


Der Wagenmeister Michael Goll

Zur damaligen Zeit lebte ein Wagnermeister namens Michael Goll in der Stadt. Es begab sich, dass zum Pfingsthauptquartalstreffen im Jahre 1768 das Bier in Strömen floss und die jungen Männer wetteten, dass es möglich wäre, ein Wagenrad in zehn Stunden zu fertigen. Der Streit spitzte sich zu, bis Wagnermeister Michael Goll behauptete, dass er so ein Rad in nur sieben Stunden fertigen könnte. Keiner wollte ihm glauben. Deshalb erweiterte er sein Angebot: er wollte das Wagenrad innerhalb eines Tages fertigen, mit der rechten Hand nach Dresden treiben und den Wert desselbigen vertrinken. Am nächsten Morgen musste der Meister seine Worte einlösen. Noch vor dem Mittag war das Rad mit einem Durchmesser von 1,50 m fertig. Nach einem stärkenden Frühstück brach er gen Dresden auf. Er traf noch vor Sonnenuntergang in der Residenz ein. Mit Wein aus dem Rheinland genoss er seinen Sieg und gewann so seine Wette. Diese Begebenheit ging in die Geschichte von Neustadt ein und noch heute wird darüber erzählt. Das Wagenrad ist im Obergeschoss des Stadtmuseums zu sehen. Man kann deutlich die damals angebrachte Inschrift lesen, die an dieses Ereignis erinnert: „Meister Michael Goll verfertigte dieses Rad in sieben Stunden im Beisein des ganzen Handwerks aus rohem, unzubereitetem Holze und hat es am selbigen Tage noch mit der rechten Hand nach Dresden getrieben“.


Wettbewerb um das schnellste Goll´sche Rad

Die Stadt Neustadt in Sachsen möchte diese Geschichte wieder aufleben lassen. Als ein erster Schritt fand im Jahr 2013 ein Wettbewerb um das schnellste Goll’sche Rad statt. Verschiedene Vereine und Initiativen sollen sich am Wettbewerb beteiligen und ein nachgebautes kleines Goll’sches Rad auf dem Neustädter Marktplatz um die Wette rollen. Gekoppelt wird diese Aktion mit dem traditionellen Frühlingsfest „Neustadt blüht auf“, welches jährlich Anfang Mai stattfindet. Erleben Sie mit uns dieses einmalige Ereignis und helfen Sie mit, die Geschichte um das Goll´sche Rad wieder lebendig werden zu lassen!

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite