Neustadt in Sachsen, 25. Februar 2016

Grenzübergreifender Wanderweg eingeweiht

Am 25. Februar 2016 wurde der grenzüberschreitende Wanderweg von Dolní Poustevna über den Gerstenberg zum Unger symbolisch durch die beiden Bürgermeister eingeweiht.
Der Einladung folgten ca. 200 tschechische und deutsche Wanderfreunde.

Der Weg verläuft z. T. auf der historischen Salzstraße, die in früheren Jahrhunderten bereits eine wichtige Handelsverbindung nach Tschechien war. An diesem liegt auch die Triangulationssäule, die viele Besucher an diesem Nachmittag gleich mit besichtigten.

Im Anschluss fanden anregende Gespräche der Wanderfreunde bei einem kleinen Imbiss statt.

Es ist geplant, im Sommer einen weiteren grenzüberschreitenden Wanderweg im Gebiet Langburkersdorf zu eröffnen.

Einweihung Wanderweg

Symbolische Einweihung des Wanderwegs, v. l. Neustadts Bürgermeister Peter Mühle, Bürgermeister von Dolní Poustevna Vladimír Tesařík und Jiří Rak, Leiter Gemeinnützige Gesellschaft Böhmische Schweiz


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite