Neustadt in Sachsen, 17. September 2020

Offizielle Eröffnung des Ungerturms

Ab heute ist der Ungerturm wieder offiziell eröffnet und nach sechs Monaten Bauzeit zur Besteigung wieder frei gegeben. Ein großes Dankeschön gebührt der Stiftung, insbesondere Familie Tischer, die die Sanierung ermöglichten.

Bereits im April 2020 begannen die umfangreichen Sanierungsarbeiten am Fundament und im Bereich des Natursteinmauerwerks.
So hat die Firma Nittel zur Sanierung des Fundamentes ca. 100 Bohrungen durchgeführt, 16 Tonnen Spezialbeton eingebracht, um somit eine stabile Bindung zum Naturfels zu erstellen. Im Bereich des Natursteinmauerwerkes wurden über 2000 lnjektionsbohrungen eingebracht und damit die Hohlräume im Mauerwerk mit ca. 15 Tonnen Zementsuspension verpresst.
Das sind nur einige Fakten der umfangreichen Leistungen bei der Sanierung des Turms.

Der Stiftungsinhaber und somit Auftraggeber der Sanierung Klaus Tischer dankte zur offiziellen Eröffnung gemeinsam mit Neustadts Bürgermeister Peter Mühle im Beisein von einigen Wandergruppen den beteiligten Unternehmen, allen voran dem Ingenieurbüro Jens Ohl als Koordinator der schwierigen und umfangreichen Arbeiten. 

Eröffnung Ungerturm
Neustadts Bürgermeister Peter Mühle und Stiftungsinhaber und Auftraggeber der Sanierung Klaus Tischer (rechts) mit einigen Wandergruppen zur Eröffnung des Turms

Der Ungerberg ist ein beliebter Aussichtspunkt mit seinem steinernen Turm, der als Prinz-Georg-Turm bezeichnet wird und im Jahr 1885 mit 33 Metern Höhe errichtet wurde. Von ihm hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Sächsische und Böhmische Schweiz, das Lausitzer Bergland und nicht zuletzt auf unsere Stadt.

Während der noch geltenden Corona-Zeit wird die Anzahl der Turmbesteiger mit einer elektronischen Zählung und Ampelbegrenzung geregelt. Es wird kein Eintritt verlangt, eine Spende ist immer willkommen.

Blick vom Ungerturm


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite
powered by webEdition CMS