Neustadt in Sachsen, 25. April 2016

Winterlinde im Schlosspark gepflanzt

Anlässlich des Tags des Baumes pflanzte Bürgermeister Peter Mühle gemeinsam mit Mitgliedern der Ortsgruppe Neustadt/Langburkersdorf vom BUND Sachsen e. V. am 23. April 2016 eine Winterlinde im Schlosspark Langburkersdorf. Die Winterlinde ist „Baum des Jahres 2016“.
Das gepflanzte Exemplar weist bereits eine stattliche Größe auf und wurde dreimal in der Baumschule umgesetzt. Die mehrfache Umsetzung erfolgt, um den Baum „abzuhärten“ und ein problemloses Anwachsen zu gewährleisten.
Der Verein spendete 100,00 EUR, den Rest finanzierte die Stadt Neustadt in Sachsen. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Der Tag des Baumes entstand bereits Mitte des 19. Jahrhunderts im baumarmen Nebraska. Am 27. November 1951 beschlossen die Vereinten Nationen den Tag des Baumes. Er soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein halten. Der deutsche "Tag des Baumes" fand erstmals am 25. April 1952 statt. Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesinnenminister Robert Lehr, pflanzten gemeinsam im Bonner Hofgarten einen Ahorn.

Seitdem wird er bundesweit begangen. Ein Dankeschön geht noch einmal an die Mitglieder der Ortsgruppe Neustadt/Langburkersdorf vom BUND Sachsen e. V. für diese schöne Geste und gleichermaßen an den Städtischen Bauhof.

Winterlinde im Schlosspark gepflanzt

Bürgermeister Peter Mühle pflanzte gemeinsam mit Mitgliedern der Ortsgruppe Neustadt/Langburkersdorf vom BUND Sachsen e. V. Susanne Hille (rechts) und Sylvia Wirthgen (2. v. rechts) eine Winterlinde


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite