Neustadt in Sachsen, 26. Oktober 2015

Abbruch ehemaliges Wohngebäude Talstraße 52

Mit dem Kauf des Flurstückes Nr. 68/1 der Gemarkung Rugiswalde und den darauf befindlichen Bestandsgebäuden (Wohnhaus und Scheune) ergaben sich neue Rahmenbedingungen für das Gesamtareal am Skihang. So fand im letzten Jahr der Umbau für die, östlich an das bestehende Technik- bzw. Liftgebäude angrenzende, leerstehende Scheune zum touristischen Mehrzweckgebäude statt.
Gleichzeitig wurde im Bauantrag für diese Maßnahme auch eine neue Pistenraupenhalle südlich des bestehenden Wohnhauses beantragt. Diese ist mittlerweile fertiggestellt. Alte Unterstände am Fuße des Skihanges sind bereits rückgebaut. Mit dem Abbruch des Wohnhauses, welches seit März 2015 nicht mehr bewohnt ist, konnte nun das Gesamtareal städtebaulich und auch nutzungstechnisch geordnet werden. Damit ergibt sich die Möglichkeit, auf der frei werdenden Fläche zukünftig einige dringend benötigte Stellflächen für PKWs zu schaffen. Für diesen Leistungsumfang wurde ein Fördermittelantrag im Programm „Förderung des Rückbaues von Wohngebäuden“ zum 31. März 2015 eingereicht und mit Zuwendungsbescheid vom 12. Juni 2015 bewilligt. Nach erfolgter Auftragsvergabe der Abbruchleistungen für das leerstehende Wohngebäude Talstraße 52 im Ortsteil Rugiswalde an die Firma Frauenrath Recycling GmbH aus Bretnig im September begannen am 5. Oktober 2015 die Entkernungs- und Abbrucharbeiten. Mittlerweile ist von dem alten Gebäude nichts mehr zu sehen. Der Gebäudeabbruch inkl. Fundamentaushub ist erfolgt. Die Arbeiten für die südliche Geländesicherung in Richtung Pistenraupenhalle und die einfache Herstellung der Geländeoberfläche werden bis Ende Oktober 2015 abgeschlossen.



Abriss des ehemaligen Wohnhauses, Talstraße 52, im Ortsteil Rugiswalde, Foto: Skiclub Rugiswalde e. V.


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite