Neustadt in Sachsen, 01. Oktober 2015

Grabstätte von Julius Mißbach weiter gesichert

Auf dem Neustädter Friedhof befindet sich die Grabstätte von Julius Mißbach (1831 - 1896), dem bekannten Verleger, Buchhändler und Heimatforscher, der sich zu Lebzeiten um Neustadt in Sachsen sehr verdient gemacht.

Das Familiengrab weist seit mehreren Jahren bauliche Mängel auf und musste deshalb gesichert werden. Um weitere Schäden an dem historischen Grabstein zu vermeiden, wurden die oberen Teile durch Mitarbeiter der Evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Neustadt in Sachsen und dem Städtischen Bauhof zurückgebaut und eingelagert.

Geplant ist es, die Ruhestätte im kommenden Jahr zu restaurieren. Die Gärtnerei Gruschwitz im Ortsteil Langburkersdorf hat dafür eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die Inhaberin Antje May erfüllte damit einen Wunsch ihrer verstorbenen Mutter Christel Miller. Die Stadt und die Kirchgemeinde unterstützen diese Aktivitäten.

Um das Grab unserer Nachwelt zum Andenken zu erhalten, wurde ein Spendenkonto bei der Stadt eingerichtet: Spendenkonto: Ostsächsische Sparkasse Dresden, IBAN DE74 8505 0300 3000 0533 78, Spendenzweck: „Mißbach-Grab“. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die dieses Vorhaben bereits unterstützt haben sowie an Antje May von der Gärtnerei Gruschwitz, die diese Aktion ins Leben gerufen hat.


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite